Triathlon-Race Plan: Alles, was Du über den perfekten Race Day wissen musst

Endlich ist er da: der langersehnte Race Day, der Lohn für all Deine Mühen! Damit an diesem Tag auch wirklich alles gelingt, solltest Du einen ausgefeilten Race Plan in der Hinterhand haben. Damit weißt Du immer gaz genau, wann Du wo sein musst, was gerade zu tun ist, ob Deine Kohlenhydratspeicher wirklich gefüllt sind und was Du wann brauchst. Natürlich bin ich nicht die Erste, die über den Race Day philosophiert – bei Pushing Limits gibt es dazu zum Beispiel auch einen spritzigen Plan. Dafür gibt es hier die Blaupause mit Platz für alle Zeit- und Ortsangaben für den Tag der Tage, den perfekten Race Day.

Informiere Dich vor dem Race Day über die örtlichen Gegebenheiten

Bei manchen Rennen ist der Schwimmstart an einem anderen Ort als der Schwimmausstieg, oder die Wechselzone 1 ist nicht da, wo die Wechselzone 2 ist. Manchmal musst Du die Startunterlagen an Ort X abholen, aber das Race Briefing findet an Ort Y statt. Lies Dir daher rechtzeitig mindestens eine Woche vor Deinem Race Day den Athletenguide durch und markiere vielleicht sogar auf Google Maps die Orte, an denen Du Dich für bestimmte Events begeben musst, damit Du nicht zwischendrin die Orientierung verlierst. Wenn Du mit dem TT vor Ort unterwegs bist, kannst Du die Strecken auch auf Deinen Radcomputer laden und so kurbelnd den Ort des Race Day-Geschehens erkunden. Beantworte für Dich vorab die folgenden Fragen:

  • Wann und wo hole ich die Startunterlagen ab?
  • Wann und wo findet das Race Briefing statt?
  • Wo ist der Schwimmstart, wo ist der Schwimmausstieg?
  • Wo ist die Wechselzone 1, wo ist die Wechselzone 2?
  • Was darf oder muss ich an meinem Platz in der Wechselzone 1/2 platzieren, was muss in Beutel?
  • Gibt es einen Afterrace-Beutel für die Kleidungsstücke und Utensilien, die ich am Race Day nach meinem Rennen brauche?
  • Wann und wo gebe ich den Afterrace-Beutel ab?
  • Wann und wo findet das Einschwimmen statt?
  • Wann und wo kann ich am Race Day vor dem Schwimmstart noch einmal eine Toilette aufsuchen?
  • Wo ist der Zielbogen und wie weit ist er von der Wechselzone entfernt, in der mein Bike wartet?
  • Ab wann darf ich mein Rad und meine Beutel auschecken?

Entspannt am Race Day mit dem perfekten Race Plan

#

Nach dem Rennen: Das Danach will am Race Day gut organisiert sein

Du hast es geschafft: Herzlichen Glückwunsch zum Finish! Doch bevor Du jetzt glücklich und erschöpft alle Viere von Dir streckst, solltest Du alles für einen entspannten Abschied vom Renngeschehen planen. Je nach Deiner Zielzeit und je nach dem Zeitlimit der Veranstaltung, musst Du mehr oder weniger lange warten, um Dein Equipment auschecken zu dürfen. Verpflege Dich also gut, wärme Dich oder kühle Dich ab, damit Du nicht in der Wechselzone beim Warten auf den Checkout in der prallen Hitze zusammenklappst oder Dir schlotternd aufgrund des Open Windows noch eine Erkältung einfängst. Ganz wichtig: Behalte Dein Nummernband mit Deiner Startnummer bei Dir, ebenso den Zeitchip, wenn er Dir nicht direkt hinter der Ziellinie schon abgenommen wurde. Nur mit der Startnummer können die Bewacher der Wechselzone Dich als den Besitzer Deines Bikes identifizieren.