Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 49: Ungeduld und Lauf-ABC

Nach einem spontanen Wintereinbruch Mitte der Woche ist es zum Wochenende hin glücklicherweise wieder schön genug geworden, um ein paar Kilometer in die Beine zu bekommen. So turbulent wie die Wetterkapriolen war meine Recovery Week tatsächlich auch – hoffentlich ein gutes Omen dafür, dass die zwei Trainingslager-at-Home-Wochen jetzt ein bisschen ruhiger werden. Wir werden sehen!… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 47: Yeah, Frühling!

Der Frühling ist da! Ganz offiziell! Endlich mehr als nur ein zufälliger Tag Sonnenschein bei 10°C+. Endlich kurz/kurz fahren. Endlich bei langen Ausfahrten wieder ins Gebüsch pinkeln. Endlich wieder Frühlingsgewusel auf sämtlichen Straßen in und um München herum. Endlich wieder der zarte Geruch frisch gedüngter Felder. Endlich wieder Weichteile, die vom eigenen Sattel schmerzen. Ach… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 46: Season Opener!

Endlich, endlich, endlich: Der Season Opener zur Saisoneröffnung zahlte die ersten 100 Kilometer auf heimischen Boden auf mein Kilometerkonto ein. Low-Energy-Modus und Windböen zum Trotz habe ich den gerade-so-Gran-Fondo wie drölfzig andere Rennradler ihre Ausfahrten heute sehr genossen. Vielleicht macht die Sonne mich ja jetzt ganz fix in den nächsten Wochen gesund – also bitte… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 45: Warten auf den Frühling…

Gut, dass vergangene Woche Recovery Week war. Denn bei diesem Nicht-Frühling-Frühlings-Wetter mit einem Mix aus Sturm & Regen zieht es mich noch nicht so recht nach draußen. Die Bräunungsstreifen von Lanza sind mittlerweile leider auch schon wieder bleich geworden und wie in jedem Winter stellt man sich die Frage, ob es jemals wieder warm wird…. Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 44: Bikefitting und ein Nicht-Triathlon-Virus

Okay, heute kommt endlich der Bericht vom doppelten Bikefitting im Münchner Radlabor. Und dann gibt es noch Neuigkeiten aus dem medizinischen Lager, denn neben dem normalen Triathlon-Virus gibt es da noch ein anderes Virus in meinem Leben, das glücklicherweise auch meinen aktuell eher desolaten Zustand erklärt. Wohoo! Kann mal bitte jemand den Schalter für den… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 43: Abspulen und Trainingstief rocken. Und Shopping!

Mein Trainingstief seit Lanzarote hält sich beharrlich und hartnäckig, die Ursachenfindung war im Winterschlaf und geht nächste Woche weiter. Umso mehr erfreue ich mich gerade daran, dass ich mein Trainingsprogramm mit Motivations-Boostern von den lieben Menschen in meinem Umfeld trotzdem (auf Sparflamme, also mit weniger Intensität) abspulen kann. Und ja, exzessives Einkaufen unbedingt notwendiger Accessoires… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 42: Triathlon-Podcasts und der neue Mann an meiner Seite

Das Wetter am Wochenende war herrlich! Warum ich trotzdem Triathlon-Podcasts gehört und drinnen geschwitzt habe, was meine Leber mit alledem zu tun hat und warum mein Herz nach dem Ende einer zweijährigen Liebesbeziehung jetzt für einen anderen Mann schlägt, erfahrt ihr, wenn ihr klickt und weiterlest. Spätestens seit Freitag juckt es mich so richtig in… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 41: Triathlon-Trainingslager auf Lanzarote, Teil 2

Im zweiten Teil meines Triathlon-Trainingslager-Recaps geht es um das Rennradeln auf Lanza und um den Rest der Einheiten, die mich so kaputt gemacht haben, dass ich am Samstag und Sonntag Zwangspause einlegen musste. Die erste Woche zurück in München war eine leichte Trainingswoche und ab morgen starte ich frisch erholt in den nächsten Abschnitt des… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 39: Satteltest und abheben nach Lanzarote!

Dank Satteltest sitze ich jetzt sattelfest und dank TUI das Ganze auch noch auf der jetzt schon berauschenden Insel Lanzarote. Gehen wir also gleich in medias res und vergeuden ausnahmsweise mal keine Worte mit spannenden Links zu Triathlon-Themen… Die gibt es dann wieder, wenn ich zurück im kalten Deutschland bin. Dafür war die Woche auch… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 38: Intermittierendes Fasten und Motivationskicks

Was hat intermittierendes Fasten mit dem Triathlontraining und was haben Motivationskicks mit dem Prokrastinieren zu tun? Jede Menge, zumindest in meinem Kopf. Außerdem schlage ich nach der dritten FTP-Builder-Load-Week nochmals den Bogen zum Kurbeln, bis die Beine brennen – und was einem sonst noch so alles weh tun kann. Denn irgendwie muss man die Zeit… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 37: FTP-Builder = Kurbeln, bis es wehtut

Meine größte Challenge diese Woche waren nicht die FTP-Builder-Einheiten auf dem Spinningbike. Auch nicht das Backen von insgesamt 55 Makronen, die Aufregung einer neuen Frisur oder das Überstehen der traningsmäßig (für meinen Geschmack zu) lockeren Tage. Nein, die größte Challenge war tatsächlich der Schnee. Denn davon haben wir in der vergangenen Woche reichlich bekommen. Hurra…… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 36: Hurra, ein neues Triathlon-Jahr (Holy FUCK, meine Beine!)

Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass nicht nur ein neues Triathlon-Jahr begonnen hat – denn auch eine neue Ära in meinem Triathlon-Training hat am vergangenen Montag begonnen. Das klingt alles nun sehr dramatisch und erzeugt einen Bilderbuch-Spannungsbogen; aber wenn ich mir den bemitleidenswerten Zustand meiner Beine anschaue, kann ich meiner lieben Leserschaft versichern,… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 35: Ein ganz kurzer Triathlon-Jahresrückblick 2018

Nachdem seit rund einer Woche gefühlt jeder zweite Facebook-Post ein Triathlon-Jahresrückblick ist, fasse ich mich zu dem Thema ein bisschen kürzer und schaue lieber nach vorne ins Jahr 2019. Aber ein bisschen in Erinnerungen schwelgen darf man definitiv – vor allem, wenn Freude und Frust, Euphorie und Enttäuschung, Sieg und Scheitern, Vernunft und Wahnsinn so… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 34: Triathlon-Urlaub, ich komme! Naja, fast.

1 Comment

Der Triathlon-Urlaub für 2019 ist geplant! Nein, nicht Urlaub vom Triathlon, sondern Urlaub, um noch mehr Triathlon(-Training) zu machen. Okay, ein bisschen Sightseeing und Seelebaumeln dürfen auch nicht fehlen. Ach ja: Bitte noch schnell über die Feiertage für den Newsletter anmelden, um an der Weihnachtsverlosung teilzunehmen. Es lohnt sich! Da wir gelernt haben, dass die… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 32: Wintertraining und Spinnereien

Wintertraining

Das Wintertraining mit Tony’s Coaching bekommt mir wahnsinnig gut – im Gegensatz zum Winter, den packe ich nämlich nicht. Wirklich. Ich bin so deliriös, dass ich von 10.000 Kalorien träume, Protein-Eiscreme esse und an selbstgemachten Geschenken scheitere. Glücklicherweise war die vergangene Woche wieder eine Load Week, so dass ich während dem Training genug Zeit hatte,… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 31: Recovery Week ist gar nicht so schlimm

Vor einer Woche hatte ich wirklich Horror vor der Recovery Week: Eine Woche lang nicht Gas geben (darunter an manchen Tagen Vollgas): Wie soll das denn werden? Werde ich Hummeln im Arsch haben? Werde ich vor lauter Recovery gar nicht mehr wissen, wie es ist, sich richtig auszupowern? Werde ich überhaupt etwas zu erzählen haben?… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 29: Load Week, Lernkurven und Scheißkälte

1 Comment

Ich war kurz versucht, statt „Load Week“ das Wort „Scheißkälte“ zum Focus-Keyword zu küren, am besten noch mit einem „fucking“ vorne dran. Sakradi, wer hat denn hier bitte diesen verdammten Kälteeinbruch bestellt? Dick einpacken und der Kälte radelnderweise trotzen funktioniert bei mir nämlich nur alle paar Tage, wenn das Körper-Alzheimer einsetzt und man wieder vergessen… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 7 – (Willens-)Krafttraining

1 Comment

Es ist schon geil, wenn man weiß, dass man seinem Körper etwas Gutes tut: Krafttraining zum Beispiel. Manchmal braucht man dafür aber ein bisschen mehr Willenskraft als sonst und muss sich dazu zwingen – beziehungsweise: die eigene Komfortzone erweitern, so sehe ich das jedenfalls. Woche 7: harder, better, faster, stronger… Naja, immerhin ein bisschen! Okay,… Continue Reading