Foodshaming und Essen als Religion im Jahr 2019

Da heute zunehmend die großen Anker der Gesellschaft ‚versagen‘, muss eben das Essen als neuer Marker für Normverhalten und Foodshaming herhalten. Mit ‚versagen‘ meine ich übrigens kein komplettes Versagen, sondern ein spürbares Abwenden. Ein Abwenden von Religion, Konsum, Kapitalismus, Demokratie, Faktenbasis, wertgeprägten zwischenmenschlichen Beziehungen und dergleichen. Es sei natürlich auch eingeräumt, dass all diese Pfeiler… Continue Reading