Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 24: Kona-Gedöns und ein bisschen kurbeln

Die ganze Welt war in der vergangenen Woche im Kona-Fieber. Oder im Ironman-Weltmeisterschafts-Fieber, denn ohne den Ironman wäre Kona 52 statt 50 Wochen des Jahres ein kleines, beschauliches, hawaiianisches Örtchen. Da gab es viele spannende Berichte aus Kona und fast noch mehr Bullshit von allen, die jetzt auch auf den Triathlonzug aufspringen. Ach ja, und… Continue Reading


Projekt Iron(wo)man. Recap Woche 23: Coaching, Zipperlein und Fragen über Fragen

Da haben wir den Salat. Kaum reduziert man das Trainingsvolumen, macht man sich tausend Gedanken zu Coachtraining, Trainingsplänen, Planerfolgen und Erfolgsfaktoren. Tolles Wortspiel mal wieder, nicht wahr? Das kommt vom Gehirnübertraining, weil ich definitiv zu viel über den ganzen Triathlonzirkus nachdenke. Also hopp, hopp, ran an die Gedankensprünge. Was haben Gehirnzellen und Triathlontraining gemeinsam, außer… Continue Reading